RendezVino: Aktueller Stand zur Durchführung der Veranstaltung

Behördliche Auflagen zum Schutz vor dem Coronavirus erfüllt

Am Freitag, 28.02.2020 hat die Bundesregierung durch das Robert Koch Institut zu COVID-19 (Coronavirus) erarbeitete Prinzipien der Risikoeinschätzung und Handlungsempfehlung für Großveranstaltungen veröffentlicht. Die dort genannten Kriterien wurden durch die Messe Karlsruhe bereits am Wochenende für die INVENTA & RendezVino geprüft und die Einschätzung an die zuständigen Behörden weitergeleitet.

Stand heute, 2. März 2020 15 Uhr, gibt es keine behördlichen Anordnungen bzw. Auflagen, die einer Durchführung der Messen INVENTA und RendezVino entgegenstehen. Die Messe Karlsruhe steht in intensivem Kontakt mit den zuständigen Behörden und hat ihrerseits sämtliche erforderlichen Informationen abgegeben. Eine Veränderung der Lage kann aber jederzeit von den Ämtern bekanntgegeben werden. Die Messe Karlsruhe wird über eine solche Veränderung unverzüglich informieren und ihre Website aktualisieren.

Die Messe Karlsruhe hat ein Paket von Präventionsmaßnahmen erarbeitet und setzt dieses bei Veranstaltungen konsequent um. In diesem Rahmen werden beispielsweise zusätzliche Handdesinfektionsstationen eingerichtet sowie die Reinigungsintervalle für Kontaktflächen (unter anderem Türklinken, Handläufe und Schalter) erhöht. Der Sanitätsdienst ist auf der Messe bereits beim Aufbau vor Ort und im Umgang mit Verdachtsfällen geschult. Ebenso wurden eigene Meldesystematiken erarbeitet. Weiterhin wurden Verhaltensregeln zur Prävention von Infektionen formuliert und im Internet sowie vor Ort kommuniziert.

Sprechen Sie uns an!

Portrait Anja Wroblewski
Presse
Anja Wroblewski
Pressereferentin
T: +49 (0) 721 3720 2308
F: +49 (0) 721 3720 99 2308