News

2020-03-05
Nachhaltiger Weinbau

Für immer mehr Weingüter spielt das Thema Nachhaltigkeit eine große Rolle. „Vom Rebschnitt bis hin zum Versand ist es das Ziel, dass Ressourcen möglichst geschont werden und emissionsarm produziert wird“, sagt David Köhler. Eine zentrale Rolle spielt dabei der Einsatz von Pflanzenschutz- und Düngemitteln. Hier gilt die Devise „So viel wie nötig, so wenig wie möglich“. Bereits zum dritten Mal präsentiert sich das Weingut Klenert auf der RendezVino. Gemeinsam mit seiner Frau bewirtschaftet Winzer David Klenert mittlerweile 11,5 Hektar Reben im badischen Kraichtal und gilt als Deutschlands erster „Klima-Winzer“. Besonderen Wert legt der Jungwinzer dabei auf die Frage, wie die Beschaffenheit seines Bodens den CO2-Anteil in der Luft senken kann. „Wir möchten nachhaltig individuelle Weine herstellen“, sagt Klenert. „Dazu gehört für uns in erster Linie, die Natur zu respektieren und eng mit ihr zusammenzuarbeiten.“ Mithilfe von Bodenproben untersucht der Winzer die Beschaffenheit und insbesondere den Humusanteil seines Bodens, den er in den nächsten Jahren stetig auf vier Prozent steigern möchte. David Klenert erklärt: „Ein humusreicher Boden speichert große Mengen an CO2 und Wasser, wodurch wir die gewünschte Bodenbelebung erreichen.“

Bildnachweis: Messe Karlsruhe/ Jürgen Rösner

Auch das Bioland-Weingut Neuspergerhof stellt eine nachhaltige Bewirtschaftung seiner Weinberge in den Mittelpunkt seines Anbaus. Alle Weine des Neuspergerhofs sind vegan. Inhaber Jochen Gradolph betreibt sein Weingut nach den strengen Richtlinien des Verbands Bioland und verzichtet dabei vollständig auf den Einsatz von Pestiziden, Insektiziden und Herbiziden. Deutschlands bester Jungwinzer 2017, ausgezeichnet von der Weinzeitschrift Vinum, sieht Weinbau als harmonische Kombination von Natur und Mensch: „Geduld, Fingerspitzengefühl, Handwerkskunst und Liebe zur Natur – so lautet die Philosophie unseres Weinguts."

2020-03-05
Riechen, schmecken, genießen: Tastings für Anfänger und Kenner

Ob Premium Dry Gin von dem jungen Unternehmen neeka aus dem Schwarzwald, feinste O’Donnell-Moonshine-Spirituosen aus Berlin oder Whisky, Gin und Edeldestillate der Karlsruher Brennerei Scriptor: Aussteller aus ganz Deutschland präsentieren den Messebesuchern ihre besten Spirituosen und Gebräue. An allen drei Messetagen bietet die RendezVino zudem verschiedene Tastings an, bei denen die Teilnehmer ihr Wissen über die Trendgetränke Whisky, Gin, Craft Beer und Kaffee vertiefen können.

Bildnachweis: Messe Karlsruhe/ Jürgen Rösner

• Für Kaffee-Liebhaber:

Sven Herzog, Coffeologe aus Karlsruhe, weiß, dass das Lieblingsgetränk der Deutschen mehr als ein Wachmacher ist und teilt sein Wissen über Kaffee und dessen Anbau. Vom Geschmack der verschiedenen Sorten aus der eigenen Rösterei des leidenschaftlichen Kaffee-Experten können sich die Besucher auf der Messe selbst überzeugen.

• Für Whisky-Gourmets:

Ob vollmundig, fruchtig, süß oder malzig. Michael Schreiber von der Brennerei Scriptor zeigt das breitgefächerte Sortiment seiner selbst veredelten und destillierten Whisky-Sorten und erklärt, worauf es bei einem guten Whiskey ankommt.

• Für Gin-Genießer:

Gin ist nicht gleich Gin. Denn der einstige Arme-Leute-Fusel ist heute eine der beliebtesten Cocktail-Grundlagen und erfreut sich einer großen Sortenvielfalt. Von Schwertlilie über Fichtensprossen bis hin zu Gurkenextrakten, die Fülle der Gin-Aromen kennt keine Grenzen. Mehr über das Trendgetränk lernen die Besucher bei den Tastings mit Harald Reinholz von Breaks Gin und Markus Wuchner von Maidli Gin.

• Für Bier-Feinschmecker:

Gebraut wird Craft Beer von handwerklich unabhängigen, meist kleinen Brauereien. So entstehen kreative, besondere Biere, die geschmacklich vielfältiger nicht sein können. Alles zu Craft Beer erfahren die Teilnehmer bei den Tastings mit Tobias Heinemeier, Brauer und Biersommelier aus Freiburg mit Decker Bier - Mitbegründer der regionalen Craft Beer Szene.

Alle Informationen und Termine gibt es unter: https://www.rendezvino.info/programm/tastings/

2020-03-04
Drei Fragen an: Natalie Lumpp, Sommelière

Ob Bioweine, regionale Besonderheiten oder Weintrends – auf der RendezVino können Besucher den richtigen Wein für sich entdecken. Am Samstag und Sonntag, jeweils ab 15 Uhr, lädt Natalie Lumpp, Sommelière, zu exklusiven Weinführungen ein, bei denen sie mit den Teilnehmern an Ständen regionaler Winzer eine handverlesene Auswahl der angebotenen Weine verkostet.

Bildnachweis: Messe Karlsruhe/Jürgen Rösner

Frau Lumpp, Sie sind Sommelière aus Leidenschaft, wie Sie sich selbst bezeichnen. Was fasziniert Sie an der Welt der Weine?

Schon als Jugendliche wurde mir bewusst, dass die Weine in jedem Jahrgang anders schmecken. Somit ist Wein ein wirklich unendliches Thema. Zudem gibt es auch immer wieder neue Trends und neue Weinregionen. Ich kenne kein spannenderes Thema als den Wein!

Für Einsteiger: wie verkostet man Wein richtig?

Zu Beginn schauen wir nach der Farbe. Dann riecht man zuerst – ohne das Glas zu schwenken. Erst danach schwenkt man das Weinglas – die Oberfläche des Weins bricht auf und gibt somit noch mehr Aromen frei. Dann nimmt man den ersten Schluck, und diesen sollte man wirklich über die gesamte Zunge rollen lassen. Am Zungenrand beispielsweise schmeckt man mehr die Säure. Wiederholen sich die Aromen des Weines auch am Gaumen? Ist er harmonisch – ausgewogen – wirkt er im Mund dünn? Und wichtig nach dem Schlucken des Weins – bleibt er noch lange im Nachhall? Letzteres spricht für eine sehr gute Qualität.

Was sagt die Farbe des Weins über ihn aus?

Wichtig ist das Weinglas schräg gegen einen weißen Untergrund zu halten. Beim Weißwein spricht man meist von „strohfarben“. Interessant kann sein, ob er mehr grünliche Reflexe hat oder im Alter dunkler wird. Beim Rotwein geht die Farbpalette viel weiter auseinander. Ein Spätburgunder präsentiert sich meist hellfarbig und durchsichtig. Dornfelder hingegen steht in dichtem dunklen Violett bis Schwarzrot im Glas. Wenn der Rand des Weines „wasserklar“ ist, hat er in jedem Fall noch Potential und wirkt jung. Wenn der Rand braun oder orange Reflexe aufzeigt, heißt das, dass der Wein reif ist und schnell konsumiert werden sollte.

Weinführungen mit Natalie Lumpp bei der RendezVino:

Tickets unter www.rendezvino.info/programm/weinfuehrungen

2020-03-03
Aktueller Stand: RendezVino findet statt

Am Freitag, 28.02.2020 hat die Bundesregierung durch das Robert Koch Institut zu COVID-19 (Coronavirus) erarbeitete Prinzipien der Risikoeinschätzung und Handlungsempfehlung für Großveranstaltungen veröffentlicht. Die dort genannten Kriterien wurden durch die Messe Karlsruhe bereits am Wochenende für die INVENTA & RendezVino geprüft und die Einschätzung an die zuständigen Behörden weitergeleitet.

Stand heute, 3. März 14 Uhr, können die INVENTA und die RendezVino stattfinden; es gibt keine behördlichen Anordnungen, die einer Durchführung der Messen entgegenstehen. Die Messe Karlsruhe steht in intensivem Kontakt mit den zuständigen Behörden. Eine Veränderung der Lage kann aber jederzeit von den Ämtern bekanntgegeben werden. Die Messe Karlsruhe wird Sie über eine solche Veränderung unverzüglich informieren und ihre Website aktualisieren.

Die Messe Karlsruhe hat ein Paket von Präventionsmaßnahmen erarbeitet und setzt dieses bei Veranstaltungen konsequent um. In diesem Rahmen werden beispielsweise zusätzliche Handdesinfektionsstationen eingerichtet sowie die Reinigungsintervalle für Kontaktflächen (u. a. Türklinken, Handläufe und Schalter) erhöht. Der Sanitätsdienst ist auf der Messe bereits beim Aufbau vor Ort und im Umgang mit Verdachtsfällen geschult. Ebenso wurden eigene Meldesystematiken erarbeitet. Weiterhin wurden Verhaltensregeln zur Prävention von Infektionen formuliert und im Internet sowie vor Ort kommuniziert.

Ferner werden Hinweisschilder an den Eingängen aufgestellt, mit denen Besucherinnen und Besucher gebeten werden, nicht auf die Messe zu gehen, wenn sie in den letzten 14 Tagen aus einem Corona-Risikogebiet eingereist sind.

2020-03-03
Weinmanufaktur Gengenbach-Offenburg eG
Sauvignon Blanc

Weine aus dem Herzen Badens präsentiert die Weinmanufaktur Gengenbach-Offenburg eG auf der RendezVino. Die Kooperative von Winzern aus dem südlichen Ortenau setzt bei der Weinproduktion auf Tradition: Die Trauben, die auf insgesamt 250 Hektar im Schwarzwald heranreifen, werden überwiegend von Hand gelesen und sortiert, bevor sie zur Weiterverarbeitung in die Weinkeller kommen. Tradition zahlt sich aus: Die Manufaktur wurde bereits zweimal, zuletzt im Jahr 2019, mit dem Staatsehrenpreis als bester Weinbaubetrieb Badens vom Land Baden-Württemberg ausgezeichnet. Neben traditioneller Weinproduktion spielt auch nachhaltiger Anbau eine große Rolle: Die klein parzellierte Struktur auf den Weinbergen schafft eine hohe Biodiversität mit zahlreichen Insekten- und Tierarten. Mit dem neuen Jahr präsentiert der Betrieb neue Highlights: Besucher dürfen sich auf den blumig, exotischen Glücksfeder Sekt Cuvée blanc, auf Besonderheiten aus alten Reben, ertragsreduzierte Spitzenweine sowie eine Auswahl an 2019er Jahrgängen der Sorten Grauer Burgunder, Spätburgunder Rosé und Sauvignon Blanc freuen.

2020-02-20
Riechen, schmecken und genießen
Weinführungen mit Natalie Lumpp
Weinführungen mit Natalie Lumpp

„Wein ist ein unendliches Thema – jeder Jahrgang schmeckt anders, es gibt immer wieder neue Trends. Ich kenne kein spannenderes Thema als den Wein“, sagt Natalie Lumpp, Wein-Sommelière aus Leidenschaft. Sie nimmt die Besucher der RendezVino bei Weinführungen mit in eine Welt, die neben dem Geschmack auch andere Sinne schärft. „Wer anfängt im Alltag seinen Geruchssinn wieder zu schärfen, zum Beispiel indem er an Obst, Gemüse und Blumen riecht, kann Weine auch ganz anders verkosten und deren Duftnoten erkennen“.

Sommelière Yvonne Heistermann
Sommelière Yvonne Heistermann

Neben den Weinführungen finden die Besucher auch die Weinschule, in der Yvonne Heistermann, Top 50 Sommelière in Deutschland, ihr Wissen weitergibt. Hier lernen Besucher, wie Wein verkostet wird und was regionale Weine auszeichnet. Guntram Fahrner, Karlsruher Sommelier, zeigt, welches Glas zu welchem Wein passt. Whisky- oder Gin-Liebhaber, Kaffeebegeisterte und Craft Beer-Genießer kommen bei den entsprechenden Tastings auf ihre Kosten. Tickets können auf www.rendezvino.info/tickets gekauft werden

2019-12-11
Adventskalender auf facebook: jetzt noch mitmachen

Der Adventskalender auf facebook hält jeden Tag eine neue Überraschung der Aussteller bereit. Wer sich also mit einem vorweihnachtlichen Geschenk eine Freude machen will, hat noch bis Heiligabend die Chance auf attraktive Preise wie beispielweise ein Set aus Mini-Ginfläschchen des Karlsruher Unternehmens Breaks Spirituosen oder etwa einen 50-Euro-Gutschein für die Mauk Gartenwelt.

Mitmachen ist ganz einfach und lohnt sich.

Hier geht's zum Adventskalender.

2019-03-06
PreView-Tickets online erhältlich!

Noch bis einschließlich 11. März können Sie sich direkt über unseren Online-Ticketshop Ihr Ticket zum PreView-Abend der INVENTA - Messe fur Garten, Haus und Einrichtung und RendezVino - Messe für Wein, Tasting und Genuss sichern. Am Vorabend der offiziellen Messeeröffnung warten von 19 bis 22 Uhr viele Highlights auf Sie, beispielsweise die Verleihung des INVENTA Garden Awards 2020.

2019-03-06
Breaks - Premium Gin aus Karlsruhe
Alle Produktionsschritte des Premuim Gin werden von Hand erledigt
Alle Produktionsschritte des Premuim Gin werden von Hand erledigt

Der Breaks - Premium Gin wird in Deutschland, genauer gesagt in Karlsruhe hergestellt und ist auch auf der diesjährigen RendezVino zu finden

Die Zusammenstellung der sogenannten "Botanicals" dieses Gins ist ungewöhnlich und einzigartig! Neben den Wacholderbeeren werden unter anderem Kubebenpfeffer, Lavendel, Orangenblüten, Zitronenschale, Süßholz, Fenchel und frische Zimtblüten verwendet. Sämtliche Produktionsschritte werden per Hand „Handcrafted“ erledigt, so auch die Abfüllung der elegant gestalteten Flaschen.

Für alle Gin-Fans: Auf der RendezVino finden exklusive Gin-Tastings statt, buchbar unter

www.rendezvino.info/programm/tastings/gin-tasting/

2019-03-06
Erstmals Kaffee Tasting auf der RendezVino

Auf der RendezVino erfahren Teilnehmer des erstmals angebotenen Kaffee-Tastings von Coffeologe Sven Herzog, was Sie beim Kaffeekauf beachten sollten und welche unterschiedlichen Bohnensorten, Anbauweisen und Rösttechniken es gibt (Fr., 14 Uhr, Sa., und So., jeweils 12 Uhr). Sven Herzog bezeichnet sich selbst als dem Kaffee verfallen. Seine Leidenschaft für das Heißgetränk lebt der 38-Jährige seit 2016 in seiner eigenen Rösterei in Waldbronn bei Karlsruhe aus und gibt außerdem Schulungen für ambitionierte Baristas.

Herr Herzog, welche Faktoren bedingen die Qualität eines Kaffees?

Entscheidend ist zunächst die Rohware, die man einkauft. Jede Bohne ist beim Anbau unterschiedlichen mikroklimatischen Einflüssen ausgesetzt, wie beim Wein beispielsweise auch. Diese beeinflussen stark, wie der Kaffee nach der Röstung schmeckt. Beim Veredeln dieses Rohprodukts zum Röstkaffee laufen unterschiedliche chemische Reaktionen ab, die dann für die Farbe, das Aroma und den Karamellisierungsgrad des Kaffees verantwortlich sind.

Wie erkenne ich als Kunde, ob ein Kaffeeröster wirklich fair und gerecht handelt oder diese Adjektive nur als Marketing-Vehikel nutzt?

Es gibt unzählige Kaffeeverpackungen, auf denen weder das Herkunftsland noch die Farm vermerkt sind. Ich empfehle also, nur Kaffees zu kaufen, die diese Angaben offenlegen. So kann sich jeder Verbraucher über die Arbeitsbedingungen und Anbauweisen der Bohnen online informieren.

Die von uns verwendeten Bohnen stammen beispielsweise aus Ländern wie Costa Rica, Guatemala, Indonesien, Kolumbien oder Mexiko. Mit den allermeisten Farmern stehe ich in direktem Kontakt und kenne ich persönlich. Es herrscht 100-prozentige Transparenz zwischen uns. Das ist mir besonders wichtig, weil ich so auf die Qualität, Verarbeitung und Arbeitsbedingungen direkten Einfluss nehmen kann. Außerdem bezahle ich den Bauer direkt. Das nennt man Relationship Coffee – eine Steigerung von Fair Trade.

Sie veranstalten auch Kaffee-Degustationen und geben Barista-Schulungen. Ihr Fachwissen geben Sie bei einem kostenlosen Kaffeetasting auf der RendezVino weiter. Was erwartet die Besucher in Karlsruhe?

Ich bringe einige selbst vor Ort aufgenommene Bilder mit, anhand derer ich die verschiedenen Einflüsse beim Anbau der Kaffeebohnen erläutere. Das Klima und die Bodenbeschaffenheit sind zum Beispiel zwei wichtige Kriterien. Bei der anschließenden Verkostung werden die RendezVino-Besucher diese Geschmacksunterschiede dann selbst erkennen und verstehen.

Seit vielen Jahren sind Sie auf der RendezVino als Aussteller präsent. Was macht die Messe für Sie aus?

Die Besucher der RendezVino haben ein klares Interesse an hochwertigen Produkten und echter Nachhaltigkeit, fernab der Masse. Auf der Messe finden sie viele kulinarische Highlights und nachhaltige Feinkostangebote. Sie haben ein gutes Preis-Leistungsempfinden, das heißt sie sind bereit, etwas mehr Geld für ausgezeichnete Qualität und fairen Handel auszugeben.

Weitere Informationen zur RendezVino und den Tastings:

https://www.rendezvino.info/programm/tastings/

Tickets für die RendezVino sowie die Whisky-, Gin-, Craft-Beer- und Kaffee-Tastings: www.rendezvino.info/tickets

2019-03-06
Weinschule mit Expertin Yvonne Heistermann

Auf der RendezVino können Besucher ihr Weinwissen unter Leitung von Yvonne Heisterman, einer der Top 50 Sommeliers Deutschlands, vertiefen. Wir haben sie zu ihrem Fachgebiet Wein, ihrem Beuf als Sommelier und natürlich ihren Weinseminaren auf der RendezVino interviewt.

Als Sommeliers muss man viele Aromennoten identifizieren und unterscheiden können. Wie lässt sich dieser besondere Geschmacksinn denn trainieren?

Weinsensorik kann man schon trainieren. Das Wichtigste ist, immer wieder zu üben und das muss nicht unbedingt am Wein sein. Bei einem Spaziergang in der Natur kann man zum Beispiel bewusst an Pflanzen riechen. Natürlich enthalten unsere Speisen ebenfalls unzählige Düfte und Aromen. All diese Eindrücke speichern wir ab. Das ist letztendlich nichts Anderes als Vokabeln lernen.

Die Winzer und Weinhändler sind alle gespannt auf den 2018er Jahrgang. Was ist das Besondere an diesem Weinjahr?

2018 wird von den meisten Winzern als sehr guter Jahrgang eingeschätzt, weil wir sehr gute Witterungsbedingungen hatten. Bei diesen unglaublichen Sonnen-Monaten konnten sich die Aromen und der Zucker wunderbar in den Trauben bilden. Deshalb werden wir vermutlich sehr hohe Qualitäten haben. Die Trauben waren auch nicht von Bakterien oder Schädlingen befallen, und wir erreichen sehr hohe Oechslegrade.

Auf der RendezVino schulen Sie die Teilnehmer der Weinschule, wie man qualitätsvollen Wein erkennt. An wen richtet sich das Seminar „Ist Qualität im Wein schmeckbar“?

Es gibt ja viele Mythen um das Thema Wein. Mit dem Seminar wollen wir Weinliebhaber ansprechen, die noch etwas unsicher im Umgang sind. Wir wollen zeigen, dass Qualität im Wein nicht automatisch mit einem hohen Preis verbunden ist. Bei einer gemeinsamen Degustation wollen wir den Teilnehmern zeigen, wie sie gute Qualität im Glas erkennen.

Ein weiteres Ihrer Seminare auf der RendezVino widmet sich den „Weinspezialitäten aus Süddeutschland“. Was erwartet die Besucher hier?

Auf der RendezVino präsentieren sich ja vorwiegend Winzer aus dem süddeutschen Raum: also Baden, Württemberg, die Pfalz, aber auch Rheinhessen. Wir wollen den Winzern und Ihren Weinen eine Plattform bieten und herausschmecken, was charakteristisch für die Anbaugebiete ist.

Seit vielen Jahren sind Sie auf der RendezVino als Expertin präsent. Was macht die Messe für Sie aus?

Ich finde die RendezVino hat sich mittlerweile fest in Karlsruhe etabliert. Das sieht man auch daran, dass die Besucher durchaus von weit her anreisen. Persönlich gefällt mir, dass sich dort sowohl Profis als auch Endkunden treffen. Außerdem ist das Angebot klasse: Man kann nicht nur Weine probieren, sondern auch Spirituosen spielen eine Rolle. Man findet aber auch einen Schwarzwälder Brenner oder Schinkenproduzent und Käsespezialisten. Die RendezVino ist mit allen Sinnen ein wirklich kulinarisches Erlebnis.

Weitere Informationen zu den Weinseminaren:

www.rendezvino.info/programm/weinschule/

Tickets für die RendezVino: www.rendezvino.info/tickets

2019-03-06
TeeDesign - BIO Premium Tee
Die „Superior Organic ELEMENTS“ Serie in ihrem edlen Verpackungsdesign
Die „Superior Organic ELEMENTS“ Serie in ihrem edlen Verpackungsdesign

Bei dem Aussteller TeeDesign aus Baden-Baden findet ihr ausgesuchte BIO Premium Tee Spezialitäten und Spitzentees aus den besten Anbaugebieten der Welt!

Das junge Unternehmen bietet mit seinem umfangreichen Premium Tee-Sortiment dem geneigten Teetrinker etwas ganz Besonderes. Am Messestand von TeeDesign auf der RendezVino findet ihr eine erlesene Auswahl an hochwertigen Premium Tee-Spezialitäten.

Diese umfasst eine exquisite Auswahl an handverlesenem, organischem Loseblatt-Tee, welcher in traditioneller Erntemethode gepflückt und entsprechend weiter verarbeitet wird. Erstklassige Geschmackserlebnisse und einen einzigartigen Genuss in hervorragender BIO Qualität sind allen Teegenießern dabei sicher.

Als optischen und auch geschmacklichen Höhepunkt präsentiert TeeDesing die „Superior Organic ELEMENTS“ Serie in ihrem edlen Verpackungsdesign. Freut euch auf dabei auf Früchtetee, Grüntee, Schwarztee, Kräutertee und Rooibostee in bester BIO-Qualität. Diese Tees gibt es in der modernen, bunten Aromaschutz-Dose mit Bügelverschluss oder im farbigen wieder verschließbaren Zip-Beutel. Lose oder im praktischen Pyramidenteebeutel.

Halle: Foyer Eingang Ost Stand: RV105

www.tee-design.eu

2019-03-05
Senf aus traditioneller Herstellung
Den berühmten Monschauer Senf gibt es derzeit in 22 verschiedenen Sorten.
Den berühmten Monschauer Senf gibt es derzeit in 22 verschiedenen Sorten.

Im wunderschönen Eifelstädtchen Monschau liegt die durch Funk und Fernsehen bekannte Historische Senfmühle Monschau anno 1882. Hier mischen in der 4. und 5. Generation Senfmüller Guido Breuer und seine Tochter Ruth nach überlieferten und eigenen Rezepten den berühmten Moutarde de Montjoie, den Monschauer Senf, derzeit in 22 verschiedenen Sorten. Zwischen alten Mühlsteinen wird noch heute – wie in alter Zeit – Senf handwerklich und in bester Qualität auf kaltem Wege hergestellt. Es gibt scharfe Sorten wie Kaisersenf, Grüner Pfeffer oder Chili, süßen Senf (Honig-Mohn, Feige, Riesling oder Tomate) und auch fruchtigen (Limone, Orange, Johannisbeer) – Sie finden etwas für jeden Geschmack.

Die Herstellung gliedert sich in 3 Vorgänge, das Einmaischen und das doppelte Vermahlen mit den schweren Lava-Basaltsteinen. Hier entsteht beim Vermahlen keine Hitze, so dass die ätherischen Öle und damit die natürliche Schärfe erhalten bleiben.

RendezVino: Messe Rundgang / RV43

www.senfmuehle.de

2019-03-05
Handgemachte Schokolade
Glutenfreier Schokoladengenuss
Glutenfreier Schokoladengenuss

Feinste Schokoladen - erlesener Genuss - mit Liebe und von Hand gemacht

Die Bischenberg Schokoladenmanufaktur glutenfreier Genuss präsentiert sich auf der RendezVino 2019.

Malerisch in der Beschaulichkeit des Schwarzwaldes wirkt das Team der Schokoladenmanufaktur mit Liebe und Leidenschaft. Eingebettet in das Gasthaus Bischenberg liegen die magischen Räume der Schokoladenzauberküche. Hier lebt die Idee, Gäste wie Freunde zu verwöhnen. Außergewöhnliche TafelSchokoladen, die den Gaumen verzaubern und dabei auch Allergikern unbeschwerten Genuss schenken. Das Bischenberg Team lebt Schokolade und erfindet sich immer wieder neu in verführerischen und aufregend leckeren Kreationen, die es so nur in der Bischenberg Schokoladenmanufaktur gibt.

EINZIGnichtARTIG ~ und immer himmlisch lecker!

Aktionshalle - Stand RV08

www.powerschokolade.com

2019-03-05
Kaffee - das schwarze Gold
Die Rösterei von Herzog Kaffee
Die Rösterei von Herzog Kaffee

Sven Herzog, Coffeologe aus Karlsruhe, teilt sein Wissen über Kaffee und dessen Anbau. Er erklärt, worauf Kunden beim Kaffeekauf achten sollten: „Es gibt unzählige Kaffeeverpackungen, auf denen weder das Herkunftsland noch die Farm vermerkt sind. Ich empfehle also, nur Kaffees zu kaufen, die diese Angaben offenlegen. So kann sich jeder Verbraucher über die Arbeitsbedingungen und Anbauweisen der Bohnen online informieren.“ Vom Geschmack der verschiedenen Sorten aus dem eigenen Röstwerk von Herzogkaffee des leidenschaftlichen Kaffee-Experten können sich die Besucher auf der Messe selbst überzeugen.

Einfach beim Messe Rundgang / RV70 eine Kaffeepause einlegen.

www.herzogkaffee.de

2019-03-04
PREMIUM DRY GIN der besonderen Art
Die Grundbasis dieses Gin: ein Getreide-Destillat der höchsten Gütekategorie
Die Grundbasis dieses Gin: ein Getreide-Destillat der höchsten Gütekategorie

neugierig. echt. entschlossen. kraftvoll. anders. – das ist neeka

neeka ist ein PREMIUM DRY GIN der besonderen Art. Getreu dem Motto „Weniger ist mehr“ verschmelzen im neeka PREMIUM DRY GIN „nur“ 5 Botanicals zu einer einzigartigen Komposition für Genießer fruchtig frischer Gins.

So werden für neeka die Schalen frischer Mittelmeermandarinen verwendet, welche von Hand geschält und per Dampfextraktion destilliert werden. Die Grundbasis dieses PREMIUM DRY GIN bildet ein Getreide-Destillat der höchsten Gütekategorie. Hinzu kommt Wacholder aus der Toskana, sowie Zitronengras und Kardamom. Besonders das exotische Zitronengras mit seiner feinen Säure bildet einen angenehmen Kontrast zur fruchtigen Mandarine. Das fünfte Botanical bilden die Blüten der Kamille, welche durch leichte Trocknung ihr Aroma intensivieren und so die Gesamtkomposition vervollständigen und abrunden.

Wer schon beim Lesen durstig wird sollte gleich im Foyer Eingang Ost / RV92 eine Pause einlegen.

www.neeka.de

2019-03-04
Regionale Spezialitäten aus Karlsruhe-Bulach
scriptor – „Großherzogtum Baden“: ein Single Malt mit Finishing im Tawny-Portweinfass
scriptor – „Großherzogtum Baden“: ein Single Malt mit Finishing im Tawny-Portweinfass

Whisky-Freunde und Fans von Edelbränden aufgepasst! Auch in diesem Jahr gibt es auf der RendezVino ein feines Angebot. Neben den Whisky-Tastings der RendezVino präsentieren einige Aussteller ihre exklusiven Brände!

Wie z.B. die Scriptor-Brennerei aus Karlsruhe-Bulach! Als kleine, familiengeführte Abfindungsbrennerei stellt sie regionale Spezialitäten her. Edle Obstbrände, feine Geistbrände, hocharomatische Liköre gehören ebenso zum Portfolio wie exzellente Gins und Whiskys in unterschiedlicher Fassreifung.

Auf der RendezVino präsentiert sich die Scriptor-Brennerei mit folgenden Whiskys:

  • scriptor – „Der Brigant“ ist ein Single Malt mit Finishing im Oloroso-Sherryfass.
  • scriptor – „Der Greif“ ist als Single Malt im Pedro-Ximines-Sherryfass gereift.
  • scriptor – „Großherzogtum Baden“: ein Single Malt mit Finishing im Tawny-Portweinfass.
  • scriptor – „Freiherr von Drais“ reifte in einem Dornfelder-Weinfass nach.

Und der scriptor – „49° Nord“ ist ein rauchiger Single Malt, dessen Malz über Buchen- und Eichenholz geräuchert wurde.

Alle Whiskys von scriptor reifen in kleinen Fässern von 30 bis 50 Litern Inhalt. Sämtliche Arbeiten, vom Dörren/Räuchern des Malzes bis hin zur Abfüllung auf edle Flaschen, werden von Hand erledigt. So entstehen im Wortsinne handwerklich gefertigte, regionale Produkte, welche unterschiedliche Aromen beinhalten und genossen werden wollen.

Zu finden vor Ort im Foyer Eingang Ost am Stand RV106. Weitere Infos unter www.scriptor-brennerei.de

Tastings und ausgewählte Gourmetspezialitäten

Anspruchsvolle Genießer und Weinfreunde kamen vom 15. bis 17. März bei der RendezVino in der Messe Karlsruhe voll auf ihre Kosten. Die Messe für Wein, Genuss und Tasting bot den rund 30.000 Besuchern neueste Weinkreationen sowie ausgefallene Schaumweine und Spirituosen zum Probieren und Kaufen an. Außerdem fanden Besucher Delikatessen aus aller Welt und konnten diese direkt beim Erzeuger einkaufen.

„Regionale Weine zu entdecken lag besonders im Interesse unserer Besucher. Aber auch Neues zu entdecken hatte einen hohen Stellenwert. Daher stieß unser breit gefächertes Angebot an Tastings auf hervorragende Resonanz“, so Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Karlsruher Messe- und Kongress GmbH.

Rund 70 Prozent der Besucher interessierten sich besonders für regionale Weine. Und die fanden sie bei 20 Weingütern aus Baden und 11 Weingütern aus der Pfalz. Insgesamt präsentierten sich 61 Weingüter aus der Region und dem Umland – darunter aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Rheinhessen und auch Österreich. Aus dem Jahrhundert-Weinjahrgang 2018 präsentierten die Aussteller insgesamt 85 Weine. „Wir waren zum zweiten Mal dabei und haben uns sehr darüber gefreut, dass wir Wiederkäufer aus dem ersten Messejahr auf der RendezVino angetroffen haben. Das spricht für die Messe“, resümiert Henryk M. Kusnierz vom Weinhaus Weigand & Klopfer.

Besonders gut kam das Gin Tasting bei den Besuchern an. Mehr als 70 Prozent bewerteten dieses mit Bestnoten. „Obwohl die RendezVino keine spezifische Fachmesse für Gin ist, ist die Messe für uns als Anbieter von Premium Dry Gin sehr lukrativ. Die Besucher waren stark interessiert an unserem Produkt und wir haben sehr gute Gespräche geführt“, freut sich Gerald Sandu von neeka. Neu in diesem Jahr waren die Kaffee-Tastings mit Coffeologe Sven Herzog. Auch hier zeigten sich die Teilnehmer begeistert. Neben den Tastings bot die RendezVino auch die Weinschule mit Yvonne Heistermann, Dozentin an der Deutschen Wein- und Sommelierschule in Koblenz, und Weinführungen mit Natalie Lumpp – Deutschlands führender Weinkennerin. Diese waren bereits einige Tage vor Messestart ausgebucht. Die Besucher bewerteten diesen Programmpunkt als Highlight der RendezVino.

Von Gewürzen und Kräutern über Pasten, Öle, Käse und Süßwaren fanden die Besucher ein vielfältiges Angebot an ausgewählten Gourmetspezialitäten und Besonderheiten. „Meine außergewöhnlichen Produkte rund um Kokosblütenzucker stießen auf eine hohe Nachfrage beim Publikum. Die Besucher haben sich darüber gefreut ein Produkt zu entdecken, das sie bisher noch nicht kannten“, so Vivien Vogt von der Kokosblütenzucker GmbH.

Auch die Lifestylemesse INVENTA, die sich an Hobby-Gärtner, Liebhaber exklusiver Inneneinrichtung sowie Bauherren und Eigenheimbesitzer richtet, erfreute sich großen Besucherzuspruchs. Rund 90 Prozent der Besucher waren mit ihrem Messebesuch sehr zufrieden und würden das Messeduo Freunden und Bekannten jederzeit weiterempfehlen.

Die nächste INVENTA und RendezVino finden vom 13. bis 15. März 2020 in der Messe Karlsruhe statt.

RendezVino: Aktueller Stand zur Durchführung der Veranstaltung

Am Freitag, 28.02.2020 hat die Bundesregierung durch das Robert Koch Institut zu COVID-19 (Coronavirus) erarbeitete Prinzipien der Risikoeinschätzung und Handlungsempfehlung für Großveranstaltungen veröffentlicht. Die dort genannten Kriterien wurden durch die Messe Karlsruhe bereits am Wochenende für die INVENTA & RendezVino geprüft und die Einschätzung an die zuständigen Behörden weitergeleitet.

Stand heute, 2. März 2020 15 Uhr, gibt es keine behördlichen Anordnungen bzw. Auflagen, die einer Durchführung der Messen INVENTA und RendezVino entgegenstehen. Die Messe Karlsruhe steht in intensivem Kontakt mit den zuständigen Behörden und hat ihrerseits sämtliche erforderlichen Informationen abgegeben. Eine Veränderung der Lage kann aber jederzeit von den Ämtern bekanntgegeben werden. Die Messe Karlsruhe wird über eine solche Veränderung unverzüglich informieren und ihre Website aktualisieren.

Die Messe Karlsruhe hat ein Paket von Präventionsmaßnahmen erarbeitet und setzt dieses bei Veranstaltungen konsequent um. In diesem Rahmen werden beispielsweise zusätzliche Handdesinfektionsstationen eingerichtet sowie die Reinigungsintervalle für Kontaktflächen (unter anderem Türklinken, Handläufe und Schalter) erhöht. Der Sanitätsdienst ist auf der Messe bereits beim Aufbau vor Ort und im Umgang mit Verdachtsfällen geschult. Ebenso wurden eigene Meldesystematiken erarbeitet. Weiterhin wurden Verhaltensregeln zur Prävention von Infektionen formuliert und im Internet sowie vor Ort kommuniziert.