06.03.2019

Erstmals Kaffee Tasting auf der RendezVino

Im Interview mit Sven Herzog von Herzog Kaffee

Auf der RendezVino erfahren Teilnehmer des erstmals angebotenen Kaffee-Tastings von Coffeologe Sven Herzog, was Sie beim Kaffeekauf beachten sollten und welche unterschiedlichen Bohnensorten, Anbauweisen und Rösttechniken es gibt (Fr., 14 Uhr, Sa., und So., jeweils 12 Uhr). Sven Herzog bezeichnet sich selbst als dem Kaffee verfallen. Seine Leidenschaft für das Heißgetränk lebt der 38-Jährige seit 2016 in seiner eigenen Rösterei in Waldbronn bei Karlsruhe aus und gibt außerdem Schulungen für ambitionierte Baristas.

Herr Herzog, welche Faktoren bedingen die Qualität eines Kaffees?

Entscheidend ist zunächst die Rohware, die man einkauft. Jede Bohne ist beim Anbau unterschiedlichen mikroklimatischen Einflüssen ausgesetzt, wie beim Wein beispielsweise auch. Diese beeinflussen stark, wie der Kaffee nach der Röstung schmeckt. Beim Veredeln dieses Rohprodukts zum Röstkaffee laufen unterschiedliche chemische Reaktionen ab, die dann für die Farbe, das Aroma und den Karamellisierungsgrad des Kaffees verantwortlich sind.

Wie erkenne ich als Kunde, ob ein Kaffeeröster wirklich fair und gerecht handelt oder diese Adjektive nur als Marketing-Vehikel nutzt?

Es gibt unzählige Kaffeeverpackungen, auf denen weder das Herkunftsland noch die Farm vermerkt sind. Ich empfehle also, nur Kaffees zu kaufen, die diese Angaben offenlegen. So kann sich jeder Verbraucher über die Arbeitsbedingungen und Anbauweisen der Bohnen online informieren.

Die von uns verwendeten Bohnen stammen beispielsweise aus Ländern wie Costa Rica, Guatemala, Indonesien, Kolumbien oder Mexiko. Mit den allermeisten Farmern stehe ich in direktem Kontakt und kenne ich persönlich. Es herrscht 100-prozentige Transparenz zwischen uns. Das ist mir besonders wichtig, weil ich so auf die Qualität, Verarbeitung und Arbeitsbedingungen direkten Einfluss nehmen kann. Außerdem bezahle ich den Bauer direkt. Das nennt man Relationship Coffee – eine Steigerung von Fair Trade.

Sie veranstalten auch Kaffee-Degustationen und geben Barista-Schulungen. Ihr Fachwissen geben Sie bei einem kostenlosen Kaffeetasting auf der RendezVino weiter. Was erwartet die Besucher in Karlsruhe?

Ich bringe einige selbst vor Ort aufgenommene Bilder mit, anhand derer ich die verschiedenen Einflüsse beim Anbau der Kaffeebohnen erläutere. Das Klima und die Bodenbeschaffenheit sind zum Beispiel zwei wichtige Kriterien. Bei der anschließenden Verkostung werden die RendezVino-Besucher diese Geschmacksunterschiede dann selbst erkennen und verstehen.

Seit vielen Jahren sind Sie auf der RendezVino als Aussteller präsent. Was macht die Messe für Sie aus?

Die Besucher der RendezVino haben ein klares Interesse an hochwertigen Produkten und echter Nachhaltigkeit, fernab der Masse. Auf der Messe finden sie viele kulinarische Highlights und nachhaltige Feinkostangebote. Sie haben ein gutes Preis-Leistungsempfinden, das heißt sie sind bereit, etwas mehr Geld für ausgezeichnete Qualität und fairen Handel auszugeben.

Weitere Informationen zur RendezVino und den Tastings:

https://www.rendezvino.info/programm/tastings/

Tickets für die RendezVino sowie die Whisky-, Gin-, Craft-Beer- und Kaffee-Tastings: www.rendezvino.info/tickets

Pressekontakt

Portrait Anja Neurohr
Presse
Anja Neurohr
Pressereferentin
T: +49 (0) 721 3720 2308
F: +49 (0) 721 3720 99 2308
Portrait Bedriye Siringül
Presse
Bedriye Siringül
Pressereferentin
T: +49 (0) 721 3720 2306
F: +49 (0) 721 3720 99 2306
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Besucher eine bessere Surf-Qualität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie auf unserer Datenschutz Seite
Ich stimme zu | Meldung schließen